Aurelinchen – ein Kleid für gut ;)

Wer von euch kommt aus dem Rhein-Main-Gebiet und war am Wochenende in der Commerzbankarena beim Festival4Family und somit auch bei Kreativmarkt von PetitBoo?

Ich war jedenfalls da, und soviel geballte Kreativität haben mir keine Ruhe gelassen und ich musste gestern gleich mal wieder an die Nähmaschine und dem großen Mädchen ein Kleid nähen was ich vom letzten Nähtreff noch fertig zugeschnitten liegen hatte:

Ein Kleid Aurelinchen nach dem Schnitt von Allerlieblichst
Das sieht mit dem angenähten Bolero richtig schick aus.
Mein Kind steht ja auf getüddeltes und Spitze und hat sich neulich im Nähgeschäft diese schöne Spitze ausgesucht, die dann gestern endlich zum Einsatz kam. Sie macht sich richtig gut, und macht das Kleid somit endgültig schick

Inzwischen haben wir den Kleiderschrank schon in Kategorien eingeteilt.
Kindergartentauglich und „für gut“
Dieses Kleid kommt definitiv in letztere 😉

Am Kragen habe ich gestern mal neues ausprobiert. Daher ist die hintere Mittelnaht noch nicht so ganz toll geworden, aber das findet sich mit der Zeit auch noch. 
Statt dem klassischen Halsbündchen habe ich diesmal 2 Streifen Jersey in unterschiedlicher Breite angenäht. Nach der Wäsche wird er sich dann hoffentlich noch artig einrollen und sieht dann gut aus – so der Plan 

Den Ärmelsaum hab ich a la „Bündchen für Faule“ umgenäht. 
Und die Libelle wird ab sofort unser ständiger Begleiter sein 😉
Meine Kinder haben ja bereits einige Kleidungsstücke, die ich hier noch gar nicht gezeigt habe, die aber schon mit Libelle ausgestattet sind, und streicheln sie immer ganz lieb wenn sie denn mal für 20 Sekunden still sitzen können.
Wenn sie mal ein etwas älteres anhaben, was noch ohne ist, wird schon nachgefragt „hast du das nicht genäht?“ Markenzeichen erkannt – gute Kinder hab ich *lol*

Und weil heute zufälligerweise Dienstag ist, geh ich damit natürlich nicht nur zum Kiddikram, sondern auch zum Creadienstag

One thought on “Aurelinchen – ein Kleid für gut ;)

Kommentar verfassen